Tags eins nach dem Massaker in Istanbul – wieso kann die Regierung ihre Bürger so unzulänglich schützen ?

‚Alle warten nur darauf, dass dieses furchtbare Jahr zu Ende geht’. Das denken viele am Bosporus. Jeder Tag beginnt mit einer neuen schlechten Nachricht. Dabei hat man das, was tags zuvor geschah, noch nicht einmal richtig kapiert.

Jetzt müsse „unbarmherzig aufgeräumt“ werden, sagen türkische Politiker. Die Kritik daran aus dem Westen sei erschreckend, meinen selbst kritische Journalisten am Bosporus. Stimmt das?