Nichts ist mehr in der Türkei so wie zuvor, seit das Verfassungsgericht vor kurzem eine Verfassungsänderung (Kopftuch an den Universitäten) aus „inhaltlichen Gründen“ nicht zugelassen hat. Jetzt prüft die Staatsanwaltschaft, ob die Regierungspartei AKP verboten werden soll, weil angeblich sie auf kaltem Weg eine islamische Republik Türkei einführen will.

Die Schwulengruppe Lambda soll verboten werden und ein Professor weiss: Regelmässiges Beten und mystische Musik hören helfe bei der Heilung von dieser Krankheit.

 

Putscht die Justiz? Geht es bei dem Verfahren um ein Verbot der AKP oder um eine Atmosphäre wirtschaftlicher und politischer Instabilität, die in den kommenden Monaten zu erwarten ist. Soll die Partei über dem Verbotsverfahren gespalten werden ?